DIE GEWEHRE DER FRAU CARRAR

Theaterstück von B. Brecht
Regie Paulus Stein

PLATZHALTER

Teresa Carrar, Witwe eines Fischers in Andalusien, will sich und ihre beiden Söhne aus dem Spanischen Bürgerkrieg heraushalten, in dem ihr Mann Carlo umgekommen ist. Konfrontiert mit dem Ansinnen ihres Bruders Pedro, die Gewehre ihres Mannes zu erhalten, entsteht zwischen ihnen eine Diskussion über den Krieg, in der zahlreiche Personen mit ihren jeweiligen Positionen zu Wort kommen. Teresa Carrar: „Wer zum Schwert greift, wird durch das Schwert umkommen.“ Da bricht die Katastrophe herein. Ihr Sohn Juan wird als Unbeteiligter von einem vorbeifahrenden Schiff der Franco-Milizen erschossen. Schlagartig ändert sich die Haltung der Mutter. Sie beschließt nun, selbst den Kampf aufzunehmen. Bewaffnet mit einem der Gewehre geht sie mit ihrem Bruder und ihrem jüngeren Sohn José an die Front.

Auftritt beim Deutsch-Englischen Theateraustausch im Lace-Market-Theatre Nottingham 1982

Dies ist die Kurzbeschreibung, die als Vorschau in der Programmvorschau angezeigt wird. Im Beitrag selbst ist diese nicht sichtbar.

CAST & TEAM

TERESA CARRAR Helga Kreiner-Wagner
IHR JÜNGERER SOHN JOSE Daniel Cämmerer
IHR BRUDER PEDRO JAQUERAS Roland Weißhaupt
VERWUNDETER Heinrich Schönfelder
MANUELA Petra Weißhaupt
PADRE Johannes Radke
ALTE FRAU PEREZ Jutta Berendes
1. FISCHER Ralf Friedmann
2. FISCHER Stefan Doldt
FRAUEN Ulrike Sauer
Sabine Bucher
Jutta Berendes
Petra Weißhaupt
PLATZHALTER PLATZHALTER
REGIE Paulus Stein
TECHNIK Klaus Goos
BÜHNENBILD Werner Frisch
PLATZHALTER PLATZHALTER

“Die Theatergruppe der Jakobusgemeinde spielte Brechts wirkungsvolles Appell-Stück als Beitrag zur derzeit laufenden Friedensdekade im Sandkorn-Fabriktheater.”

BNN, 1982

(Wahrscheinlich ein Dienstag im November 1982, siehe Anhang)

Programmzettel

PLATZHALTER

Zeitungskritiken

PLATZHALTER

Archivinfo

Theaterstück von B. Brecht
Regie: Paulus Stein

Spielzeiten

05/1982