GEFÄHRLICHE LIEBSCHAFTEN

Komödie Theaterfassung von M. Wekwerth nach C. de Laclos
Regie Silvana Kraka

PLATZHALTER

Die Marquise de Merteuil, Angehörige der höchsten Pariser Gesellschaftskreise, ist von ihrem Liebhaber, dem Comte de Gercourts, verlassen worden. Sie will sich rächen und beauftragt den ebenso durchtriebenen wie unwiderstehlichen Vicomte de Valmont – einer ihrer ehemaligen Liebhaber – die Klosterschülerin Cécile de Volanges, zukünftige Braut ihres Ex, zu verführen. Valmont reizt es jedoch vielmehr, die als tugendhaft bekannte, verheiratete und streng religiöse Madame de Tourvel zu erobern. Durch ein hinterhältiges Intrigen- und Ränkespiel gelingt ihm das, nebenbei entjungfert er Cécile. Doch der gnadenlose Herzensbrecher erliegt seinen eigenen Verführungsstrategien: Er verliebt sich in Madame de Tourvel – eine Schwäche, die von der lustvoll destruktiven Marquise de Merteuil nicht hingenommen werden kann…

Der zugrunde liegende Briefroman wurde mehrfach verfilmt. Unter anderem 1989 unter dem Originaltitel “Gefährliche Liebschaften“ mit John Malkovich und Glenn Close und 1999 unter dem Titel “Eiskalte Engel“.

Dies ist die Kurzbeschreibung, die als Vorschau in der Programmvorschau angezeigt wird. Im Beitrag selbst ist diese nicht sichtbar.