KABALE UND LIEBE

Drama von F. Schiller
Bearbeitung & Regie Michael Hewel

PLATZHALTER

Friedrich Schiller – Lieblingsklassiker des deutschen Theaters und nationales Denkmal, gesicherter Besitzstand bürgerlicher Bildung, Schulstoff, Prüfungsthema und so vieles mehr… Was die einen als eindeutige Sichtweisen zelebrieren, provoziert bei den anderen unbewußtes Einziehen der Köpfe und anschließende Ablehnung. (Klassiker, ojemine, überhaupt: Lesen?!, gibt’s das nicht wenigstens als Film?)

Nirgends wird soviel gelogen wie in der Liebe.
(Montana)

Wie spannend, offen und aktionsgeladen dieses Drama als Maßstab der Zeit und menschlicher Imaginationskraft heute sein kann, wie lebendig Theater ist und wie gegen-wärtig die leidenschaftliche und poetische Wucht des Dramatikers Friedrich Schiller, zeigt das Jakobus-Theater in der Fabrik in der Bearbeitung und Regie von Michael Hewel (“Einer flog über das Kuckucksnest”, “Vieux Carr”, “Die Wahrheit über den Elefanten-menschen” u.v.m.).

Dies ist die Kurzbeschreibung, die als Vorschau in der Programmvorschau angezeigt wird. Im Beitrag selbst ist diese nicht sichtbar.