ZWEI FRAUEN UND EINE LEICHE

Komödie von P. Melo
Regie Markus Gehrlein

PLATZHALTER

Deutsche Erstaufführung

Die eine ist tablettensüchtig, die andere ständig am Telefonieren. So tun als ob, das ist das Zauberwort, mit dem Ana und Beatriz sich durchschlagen. So tun, als ob alles in Ordnung wäre, so tun, als ob Frau alles im Griff hätte. Darin sind die beiden wirklich gut – jede auf ihre Art. Doch dann liegt der Ehemann der einen und Geliebter der anderen ermordet in seiner Praxis und die kleine Welt von Ana und Beatriz ist endgültig aus den Fugen. Die Abgründe, die sich auftun, sie sind tief.

Mit “2 Frauen und 1 Leiche” der brasilianischen Autorin Patricia Melo startete das Jakobus-Theater in der Fabrik in seine 40. Spielzeit.

Dies ist die Kurzbeschreibung, die als Vorschau in der Programmvorschau angezeigt wird. Im Beitrag selbst ist diese nicht sichtbar.