Viele unsere Regisseure freuen sich über eine gute Regieassstenz an der Seite, die den Probenprozess begleitet, mitschreibt und dafür sorgt, dass sowohl Ensemble wie Regie sich nicht in Logiklücken und räumlichen Unmöglichkeiten verstricken. Sie ist die organisatiorische rechte Hand der Regie und kann – je nach Stück und Regiestil – mit eigenen Idee unterstützend zur Seite stehen. Eine Regieassistenz ist zudem oft ein guter Start in unser Ensemble, sollte aktuell leider keine Rolle vergeben werden können. So können wir Dich und Deinen Spielertyp besser kennen lernen und Du kannst dich in unserem Arbeitsstil und im Ensemble etablieren. Melde dich hierfür bei unserem künstlerischen Leiter Carsten Thein.