BESUCHSZEIT

Volksstück von F. Mitterer
Regie Paulus Stein

PLATZHALTER

Das Stück besteht aus 4 Einaktern:
In “Abstellgleis” besucht die Schwiegertochter ihren Schwiegervater im Altersheim.
In der “Verbrecherin’ wird der Besuch eines Ehemannes bei seiner Frau im Gefängnis gezeigt.
“Weizen auf der Autobahn” schildert den Besuch der Tochter bei ihrem Vater in der Nervenheilanstalt.
“Man versteht nichts” zeigt den Besuch eines Ehemannes um die 50 bei seiner sterbenskranken Frau im Krankenhaus.
Alle vier Besuchssituationen stellen Begegnungen in erschütternden Szenen dar, sie sind Zeugnisse der Unfähigkeit des gegenseitigem Verstehens.
Aufführungstermine November 1992

Dies ist die Kurzbeschreibung, die als Vorschau in der Programmvorschau angezeigt wird. Im Beitrag selbst ist diese nicht sichtbar.

CAST & TEAM

1. AKT
ALTER Frank Osterlow
Detlef Puhl
SCHWIEGERTOCHTER Eva-Maria Rabsch-Hertweck
2. AKT
SIE Gisela Osterlow
Gundula Kirchner-Schüler
ER Johannes Radke
Horst Seitz
AUFSEHEN Gundula Kirchner-Schüler
3. AKT
TOCHTER Anette Groner
4. AKT
PLATZHALTER PLATZHALTER
REGIE Paulus Stein
REGIE­ASSISTENZ Henny Werner
BÜHNE Paulus Stein
TECHNIK Manfred Paul
Benjamin Speck
FERNER WIRKTE MIT Harald Ringler
MUSIK Arvo Pärt
PLATZHALTER PLATZHALTER

“Es ist längst keine Novität mehr, daß das Karlsruher “Jakobus-Theater in der Fabrik” eine ansehnliche Reihe von tüchtigen, teilweise erfahrenen Amateuren in seiner Schar hat. Das garantiert dieser Gruppe immer wieder ein hervorragendes Niveau, das dieses Mal – in der sensibel durchformenden Inszenierung von Paulus Stein – Frank und Gisela Osterlow, Eva-Maria Rabsch-Hertweck, Johannes Radke, Anette Groner, Detlef Puhl, Gundula Kirchner-Schüler und Horst Seitz prägten.”

BNN, 14.11.1992

Programmheft

PLATZHALTER

Archivinfo

Volksstück von F. Mitterer
Regie: Paulus Stein

Spielzeiten

11/1992