KARTENPREIS

Komödie von A. Ayckbourn
Regie Markus Gehrlein

PLATZHALTER

Drei Paare, drei Weihnachten, drei Küchen.

Sidney Hopcroft lädt Heiligabend illustre Gäste ein, um Geld für seine Geschäftsidee zu bekommen und sich gesellschaftlich mehr Ansehen zu verschaffen: einen Bankier und einen Architekten mitsamt den Gattinnen. An diesem Abend soll alles klappen. Nichts darf schief gehen! Man will sich schließlich nicht blamieren. Und plötzlich ist kein Tonicwater mehr im Haus!

Im Jahr darauf treffen sich alle beim Architekten Geoffrey Jackson und seiner Frau Eva. Während Eva an diesem Abend mehrfach versucht, ihrem Leben ein Ende zu bereiten, reparieren die Gäste Abwasserrohre, Lampen, putzen Öfen und verhindern so unbewusst Evas Pläne.

Ein weiteres Jahr später sind dann alle beim Bankier Ronald Brewster-Wright versammelt, dessen stark alkoholisierte Gattin der Weihnachtsfeier den letzten Schliff gibt.

Und in jedem Jahr findet die Party unfreiwillig eher in der Küche statt…

Dies ist die Kurzbeschreibung, die als Vorschau in der Programmvorschau angezeigt wird. Im Beitrag selbst ist diese nicht sichtbar.