LADIESNIGHT

Komödie von S. Sinclair & A. McCarten
Regie und Bearbeitung Philipp Koblmiller

PLATZHALTER

“Ladies Night” ist die Geschichte von fünf arbeitslosen Freunden und ihrem verrückten Plan, gemeinsam als männlich Striptease-Tänzer aufzutreten, um damit zu Geld zu kommen, obwohl sie alles andere als Chippendales sind.

Liebe Damen, freuen Sie sich – ab 13. Juni 2009 ist im Jakobus-Theater in der Fabrik “Ladies Night”! Doch keine Angst, nicht nur weibliche Besucher werden bei diesem turbulenten Stück auf ihre Kosten kommen:

Kein Job, kein Geld, kein Selbstwertgefühl, keine Zukunft und kein Erfolg bei Frauen, noch nicht einmal bei den eigenen – was bleibt, ist das Bier am Stammtisch. Trübe Aussichten für fünf Arbeitslose. Doch als die “Chippendales” in der Stadt gastieren, kommt die rettende Idee. Bauch hin oder her, Hüften schwingen kann jeder! Gemeinsam gründen die fünf eine Männerstrip-Gruppe. Damit erhoffen sie sich das große Geld. So schwierig kann das Ausziehen vor Publikum doch nicht sein? Außerdem sind sie der Überzeugung, dass Männer nicht unbedingt Waschbrettbäuche brauchen, um Frauen zu begeistern. So stürzen sie sich wagemutig in den Kampf mit komplizierten Schrittfolgen, rutschenden Kostümen und Lampenfieberattacken. Als dann der erste Auftritt bevorsteht, dreht sich alles nur noch um eine Frage: Ganz oder gar nicht?

Dies ist die Kurzbeschreibung, die als Vorschau in der Programmvorschau angezeigt wird. Im Beitrag selbst ist diese nicht sichtbar.